WERNER EISKALT - Kinostart: 23.6.2011

Stichworte zu diesem Artikel: WERNER, EISKALT, Kinostart,
Kategorien zu diesem Artikel: Sport & Racing, Touring, Enduro, Cross & Trial, Roller & Moped, Cruiser & Chopper, Quad, Oldtimer,

Die Geschichte der lebenslangen Rivalität zweier Freunde.


WERNER EISKALT - Kinostart: 23.6.2011
    Kinostart: 23.6.2011
Schon im Kinderwagen liefern sich Werner und Holgi heftige Rennduelle
. Und schon damals triumphierte Holgi, der betuchte Lümmel, ausgestattet mit bestem Material, über unseren Werner aus dem ärmeren Viertel. Jetzt will Werner, der ewige Zweite, endlich Revanche…

Es wird wieder WERNER! Acht Jahre mussten sich die Fans des ewigen Lehrlings und Comic-Chaoten Werner gedulden, um nun endlich brandheiß das neueste Leinwand-Abenteuer erleben zu können:

WERNER – EISKALT!
Fast 14 Millionen Kinobesucher lockten die vier WERNER-Abenteuer
          ...BEINHART (1990),
          ...DAS MUSS KESSELN (1996),
          ...VOLLES ROOÄÄÄ!!! (1999) und
          ...GEKOTZT WIRD SPÄTER (2003)
in die Kinos. Endlich wird enthüllt, wie alles begann.

Der fünfte WERNER-Film nach den berühmten Comics von Rötger „Brösel“ Feldmann wurde produziert von Herman Weigel und Oliver Berben. Für das Drehbuch zeichneten sich Rötger Feldmann, Thomas Platt und Herman Weigel verantwortlich. Rötger Feldmann und Gernot Roll, der als Regisseur und Kameramann für die Live-Action verantwortlich war, realisierten ein rasantes WERNER-Abenteuer vor dem Hintergrund bundesdeutscher Geschichte.

WERNER – EISKALT! wurde gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem Deutschen Filmförderfonds, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, dem FilmFernsehFonds Bayern und der Mitteldeutschen Medienförderung.


Kinostart: 23.6.2011 Kinostart: 23.6.2011

Inhalt

WERNER – EISKALT! erzählt die Wahrheit über Brösel beziehungsweise seine Comic-Figur Werner. Sie besteht in der Rivalität zweier Freunde, die sich sogar über die Spanne ihres Lebens hinaus Rennen liefern. Ein Jahr nach Gründung der Republik begegnen sich die Kontrahenten Holgi und Werner zum ersten Mal im Kinderwagen. Das Ringen um den Sieg geht ungebremst fort, mit Roller und Moped bis hin zum legendären Rennen von Hartenholm.

Die Widerstände sind enorm. Immer wieder haben die Bullen ihre Hand im Spiel. Einmal wird Werners, in der Werkstatt des Installationsmeisters Röhrich aufgerüstete Maschine, „konsifiziert“, ein anderes Mal endet eine behördliche Ehrung auf einem eigens für ihn ausgerichteten Polizeifest, die man dem Outlaw wegen seiner exorbitanten Anzahl von Flensburger Punkten (Erhaltung polizeilicher Arbeitsplätze) anträgt, in Chaos und Zerstörung.

Als Brösel endlich seine Erinnerungen an diese Ereignisse vollständig zu Papier gebracht hat, muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass sich niemand mehr für sein Werk interessiert – die Manga-Manie hat ganze Arbeit geleistet. Auf Korsika kommt es zur Katastrophe für den frustrierten Zeichner. Ein Badeunfall als Folge des berühmten „Flachköppers“, eines Hechtsprungs in flaches Wasser, setzt ihn außer Gefecht. Die Nachricht vom Ableben des Künstlers löst ein grandioses Revival aus, das vom Werner-Verleger Hermann Seidel schamlos ausgebeutet wird. Aber so leicht ist Brösel nicht totzukriegen…

Kinostart: 23.6.2011