Speedmeeting Pettenbach die 18te

Stichworte zu diesem Artikel: Pettenbach, Speedmeeting,
Kategorien zu diesem Artikel: Sport & Racing, Touring,

Nach dem Regen kommt die Sonne, dass ist seit eh und je *Speedmeeting Pettenbach* Gesetz, welches auch am vergangenen Wochenende zum bereits 18. Mal gültig war.

Speedmeeting Pettenbach       Bestes Motorradwetter lockte 185 Starter aus ganz Österreich nach Pettenbach/OÖ

zum Geschwindigkeitstest, der auf einer Strecke von 260 Meter stattfand. 728 Einzelstarts brachten einen nicht unerwarteten Streckenrekord, den sich Vorjahressieger „Highway Bulle“ Gerhard Lechner auf einer Suzuki Hayabusa sicherte.


Lechner und Berghammer unschlagbar
Der neue magische Streckenrekord von 7,16 sec. geht an den Niederösterreicher Gerhard Lechner. Den absoluten Geschwindigkeitsrekord von 213 km/h konnte Obmann Roland Schwarzenbrunner aus dem Jahr 2009 verteidigen, da der Tagessieger über einen Highspeed von 209,5 km/h nicht hinaus kam. Als einziger ernst zu nehmender Gegner von Lechner entpuppte sich Yamaha-R1 Pilot Rudi Berghammer aus Grieskirchen, der sich mit einer Zeit von 7,55 sec. über Platz Zwei freuen durfte. Lt. Reglement wird nach den schnellsten Zeiten gewertet, was wiederum Berghammer auf seinem Ersatzmotorrad (Kawasaki) Platz Drei einbrachte.

Lechner
oben: Lechner / unten: Berghammer
Berghammer

„Es war wieder ein hammerstarkes Beschleunigungsrennen mit sehr vielen Fans und Zusehern, die uns Fahrern sehr viel Motivation und Freude bereiteten, und so soll Motorsport sein“, freuten sich Berghammer und Lechner.

Bewährungsprobe bestanden
Speedmeeting Pettenbach die 18te

Es gab zahlreiche neue Auflagen für das Rennen
, und es war eine Herausforderung für den MRSCPettenbach diese zu bestehen, so Obmann Schwarzenbrunner.

Schwarzenbrunner     „Wir nahmen als Motorsportclub diese Herausforderung an und bestanden diese mit Bravour. Es gab beim Rennen keinerlei Zwischenfälle und dass war das wichtigste. Ich gebe meinen Dank an alle Fahrer weiter die sich sehr diszipliniert aufführten. Wir können uns auch über die Lösung mit den neuen Fanzonen nicht beklagen, die von mehr als 1500 Besuchern angenommen wurden. Wir hoffen das wir mit unserem Einsatz die Behörden überzeugen konnten, und dass der 19. Auflage im August 2011 nichts mehr im Wege steht. Überzeugen konnten wir mit unseren Beschleunigungstest auf jeden Fall den Wettergott, der uns auch im 18. Anlauf die Treue hielt, wir mussten noch nie ein Rennen absagen."


Projekt Leonie

Freiwillige Spenden und Gelder aus der mit nahezu 200 Preisen dick gespickten Tombola, können den diesjährigen Sozialprojekt „Leonie“ zugeteilt werden. Die Einnahmen müssen erst zugeordnet werden, aber wir können jetzt schon sagen, dass wir zumindest 2.000.- Euro für Leonie bereitstellen können, sicherte Obmann Schwarzenbrunner zu. Leonie ist mit ihren Fünf Jahren auf einen Entwicklungsstand eines eineinhalb jährigen Kindes. Dem Mädchen kann mit einer 12.000 Euro teuren Delphin-Therapie geholfen werden und der MRSC-Pettenbach unterstützt mit dieser Spende das Projekt. Der Termin für eine Scheckübergabe wird noch bekannt gegeben.

Tagesgesamtwertung:
     1. Gerhard Lechner Suzuki-Hayabusa 1300...7,16 sec....209,5 km/h
     2. Rudolf Berghammer Yamaha R1....7,55 sec...204,3 km/h
     3. Rudolf Berghammer Kawasaki ZX 12R....7,59 sec....199,0 km/h

Siegerfoto - Lechner Berghammer Promogir
Siegerfoto - Lechner Berghammer Promogir

alle weiteren Ergebnisse unter http://www.mrsc-pettenbach.at/speedmeeting-2010.html 

     •  Text: Martin Petz
     •  Foto: bikercom.at